Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Zu den CED zählen der Morbus Crohn (MC) und die Colitis ulcerosa (Cu). Beide Krankheiten treten in Schüben auf, wobei die Häufigkeit und die Intensität der Schübe individuell sehr unterschiedlich sind. Auch nicht ausgeprägte Schübe oder ein sogenannter Dauerschub sind möglich.

Die genaue Krankheitsursache der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) ist derzeit unklar. Wahrscheinlich ist das Zusammenspiel verschiedener Faktoren als Ursache für die chronische Entzündung verantwortlich. Eine maßgebliche Rolle scheint die Erbanlage zu spielen, es wurden schon lange familiäre Häufungen der Erkrankung beobachtet. Bei MC und Cu handelt es sich allerdings nicht um eine typische Erbkrankheit, eine gewisse Krankheitsbereitschaft dürfte jedoch genetisch begründet sein.

Weitere auslösende Komponenten können Infektionen, Ernährungsgewohnheiten, Störungen in der Immunabwehr mit einer zum Teil übersteigerten Reaktion des Abwehrsystems sein. Psychische Faktoren sind nicht die Ursache für die Krankheitsentstehung, aber psychische Belastungen können offensichtlich einen Schub auslösen oder diesen verstärken.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon
CED-Kompass-Logo-2018-rgb-72dpi_web.jpg

Kontakt

ÖMCCV

Österreichische Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung

Obere Augartenstraße 26-28
1020 Wien

Telefon: 01- 333 06 33

Fax: 01- 333 06 33

e-mail: office@oemccv.at ​

Spendenkonto

IBAN: AT 07 1100 0094 9452 5000
BIC: BKA UA TWW