ÖMCCV HOME
Druckansicht Kleine Schriftart Mittlere Schriftart Grosse Schriftart   
Österreichische Morbus Crohn-Colitis Ulcerosa Vereinigung


Wir über uns
 
Krankheitsbilder CED
 
Termine
 
Tipps
Buchempfehlungen
Crohnicle
Sonderausgabe CED und Ernährung
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001 und früher
Broschürenliste
Rechtliche und praktische Informationen zum Thema CED
Schlüssel Behinderten-WC
Entspannungstechniken
Darmprobleme können sehr ernste Gründe haben
Treffpunkt Medizin auf TW1
Farben und Formen als Weg in die Gefühlswelt
Broschüre KOMPETENT ALS PATIENT
Informative Broschüre von CLUB MOBIL - für Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigung
Tabletten teilen
Erfahrungsberichte Betroffener
 
Infos
 
Kontaktmöglichkeiten
 
Links
 
Crohnicle

Der Crohnicle ist die Zeitschrift der ÖMCCV, die es seit der Gründung gibt. Darin gibt es Informationen über
  • CED-Ambulanzen (wird derzeit vom Arbeitskreis CED der ÖGGH überarbeitet)
  • Kontaktmöglichkeiten mit den Zweigstellen der ÖMCCV
  • Kontaktmöglichkeiten mit Betroffenen
  • Vorträge von Spezialisten
  • Berichte von Veranstaltungen
  • Ankündigungen von Vorträgen
  • Informationen der Zweigstellen

und vieles andere mehr.

Für unsere
Mitglieder besteht die Möglichkeit wichtige medizinische Artikel älterer Ausgaben (bis 2009) des Crohnicles nachzulesen, Berichte über Veranstaltungen der ÖMCCV sind für alle Interessenten zugänglich. Dazu klicken Sie auf den Beitragstitel im Inhaltsverzeichnis.

Crohnicle der Jahrgänge 2014 bis 2010 sowie auch einzelne ältere Exemplare können in unserem Wiener Büro abgeholt oder gegen Portoersatz bestellt werden:

office@oemccv.at

Die Inhaltsverzeichnisse und Leseproben von älteren Ausgaben des Crohnicle finden Sie hier (klicken Sie auf die Jahreszahl):



In der Folge finden Sie das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgaben des Crohnicle:

Crohnicle 2/2012

Inhaltsverzeichnis
Cover Crohnicle 02/2012
nach oben


English version    Impressum      Sitemap      Kontakt      Letzte Aktualisierung: 10.02.2014 durch Franz Schiener