ÖMCCV HOME
Druckansicht Kleine Schriftart Mittlere Schriftart Grosse Schriftart   
Österreichische Morbus Crohn-Colitis Ulcerosa Vereinigung


Wir über uns
 
Krankheitsbilder CED
 
Termine
 
Tipps
 
Infos
Berichte von Veranstaltungen
Langer Tad des Darms
Ausflug der ÖMCCV OÖ
EYM Paris 27. – 30. Juli 2017
Jour Fixe
39. Pouchtreffen in Bad Hofgastein
1. Jour fixe 2017
Ausflug nach Schenkenfelden
19. Wiener Arzt-Patienten-Tagung
Wiener Weihnachtsstammtisch
1.Tiroler 3-Länder CED-Tag
Wirkmechanismen bei CED Medikamenten
38. Pouchtreffen in Untersiebenbrunn
30-Jahr-Feier Medizinisches Selbsthilfezentrum Wien „Martha Frühwirt“
Bericht Vorarlberg 1.9.2016
Wiener Stammrischrunde beim Heurigen
Jour Fixe, 22. Juni 2016
Langer Tag des Darms 2016
37. Pouchtreffen Bad Hofgastein
Selbsthilfe-InfoTag in Dornbirn, Vbg., Bericht und Bilder
ein Abend mit der Kunsttherapeutin Frau Bettina Schwarz
Weihnachtsstammtisch Wien 2015
36. Pouchtreffen Untersiebenbrunn
Ausflug ins Stodertal
River Trekking 2015
Stammtisch in Grinzing
Jour Fixe, 24.Juni 2015
35. Pouchtreffen in Bad Hofgastein 2015
Wiener Stammtischausflug
Treffen mit den Ärzten der Kinderklinik
17. WIENER ARZT-PATIENTEN-TAGUNG
Weihnachtsfeier Vorarlberg
Weihnachtstreffen Stammtisch Wien
34. Pouchtreffen in Untersiebenbrunn
CED-Welttag 2014
Rivertrekking 2014
Ausflug der Zweigstelle Oberösterreich
Im Salzburger Apotheker Kräutergarten
Stammtisch in Wien
33. Pouchtreffen in Bad Hofgastein
Rathausgalerie Innsbruck
Schneegestöber mit Rosa 2014
16. Wiener Arzt-Patienten-Tagung
Tag der Selbsthilfe 2013 in Wien
Arzt-Patienten-Tagung in Ried im Innkreis
Jugendtreffen 2013 in der Schweiz
32.Pouchtreffen in Bad Hofgastein
Bilder der APT 2013 in Vorarlberg
Stammtisch in Wien
Ausflug zum Schiederweiher
Erstes OÖ Rivertrecking 2013
Erlebnisbericht Treffen des AK Younsters (DCCV)
Pouchtreffen Untersiebenbrunn 2013
TIROLER CED-TAG - 15. November 2012
Vergabe des ÖMCCV.Forschungsförderungspreises 2012
30. Pouchtreffen in Untersiebenbrunn
Ausflug 2012 der Zweigstellen Oberösterreich und Salzburg
29. Pouchtreffen in Bad Hofgastein
Das Wunder Darm – durch Dick und Dünn
1. Gesprächskreis Weinviertel/Marchfeld
Kompass durchs Feuer
Schneegestöber März 2012
Archiv von Veranstaltungen
News
Forschungsberichte
Forschungsförderungspreis 2018 Einladung
Recht und Rechtssprüche
Pressespiegel
Beirat
Ambulanzsuche
Arztsuche
 
Kontaktmöglichkeiten
 
Links
 
19. Wiener Arzt-Patienten-Tagung für chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Unter dem Titel „Morbus Crohn und Colitis ulcerosa – im Team funktioniert es besser“ veranstalteten Frau Ao. Univ.-Prof. Dr. Gabriele Moser und Herr Ao. Univ.-Prof. Dr. Harald Vogelsang von der Universitätsklinik für Innere Medizin III vom AKH Wien gemeinsam mit der ÖMCCV bereits zum 19. Mal eine Arzt-Patienten-Tagung für chronisch entzündliche Darmerkrankungen.
APT 2016 Wien
Prof. Moser und Prof. Vogelsang

Prof. Vogelsang und Prof. Moser

Dieser Einladung folgten am 16. Dezember 2016 ca. 80 Personen, die sich „Tipps und Tricks bei der Therapie von entzündlichen Darmerkrankungen (CED)“
von Prof. Vogelsang mitnahmen.

In seiner Zusammenfassung wurden die einzelnen Punkte seines Vortrages kurz angeführt wie die primäre Veranlagung für Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, die negative Auswirkung von übertriebener Hygiene in der Kindheit und ebenso von Antibiotika in der Kindheit. Als positiv wurde ein Ausdauertraining angeführt und dass Diäten nur geringe Effekte in Studien erzielt hätten. Von der Phytotherapie gab es bei Weihrauch und Wermut einen positiven Einfluss, bei der Akupunktur hingegen wieder nur eine geringe Wirkung.
DGKP Tobias Kasa

DGKP Tobias Kasa


Herr DGKP Tobias Kasa berichtete im 2. Vortrag von der „CED Schwester“ und deren Rolle in der Gesamtbetreuung von CED.

Betroffene durchirren einen richtigen Behandlungsdschungel auf ihrem Weg mit der Erkrankung (zB Hausarzt, Gastroenterologe, Dermatologe, Diätologe, Psychotherapeut, Stomaschwester, Infusionszentrum) und da ist jeglicher Wegweiser, also Information aus erster Hand hilfreich. Leider gehört die CED Schwester in Österreich noch nicht zum Alltagsbild in der CED Ambulanz. Hoffnung auf Verbesserung besteht allerdings durch die 1. CED-Nursing Ausbildung in Österreich, welcher im Herbst 2017 in Graz startet.
Stand der ÖMCCV

Stand der ÖMCCV mit Rosa Stocker


Kurz vor der Pause präsentierte die ÖMCCV einen kurzen Einblick in ihre Arbeit und ihre laufenden Projekte als Betroffeneninitiative.



Ebenso an dieser Stelle ein Aufruf, die Stimme der Betroffenen mit Ihrer Unterstützung durch die Mitgliedschaft zu verstärken!
Evelyn Groß präsentiert die Projekte der ÖMCCV

Ing. Evelyn Groß
Prof. Huber

Prof. Huber

Nach der Pause berichtete Ass.-Prof. Dr. Wolf-Dietrich Huber
über die „CED Therapie im Kindesalter und in Adoleszenz – Was ist hier wichtig?“.

Wenn man meint CED sei gleich CED, so war nach dem Vortrag klar, dass sowohl in der Art und Weise der Diagnosestellung, aber auch in der Therapie einige Unterschiede zu finden sind und auch die Transition eine große Herausforderung darstellt.
Den Abschluss bildete der Vortrag von Frau Prof. Moser unter dem Titel
„CED und Psyche – wann Entspannungstherapie und wann eher Psychotherapie? Was sind die Vorteile jeweils?“.

Klar hervorzuheben war, dass bei Erwachsenen die Diagnose einer CED allein noch keine Indikation für eine Psychotherapie ist.

Ein großer Dank gilt auch den unterstützenden Pharmafirmen Dr. Falk und Ferring Arzneimittel.

Bericht und Fotos von Ing. Evelyn Groß

nach oben


English version    Impressum      Sitemap      Kontakt      Letzte Aktualisierung: 20.12.2016 durch Franz Schiener