ÖMCCV HOME
Druckansicht Kleine Schriftart Mittlere Schriftart Grosse Schriftart   
Österreichische Morbus Crohn-Colitis Ulcerosa Vereinigung


Wir über uns
 
Krankheitsbilder CED
 
Termine
 
Tipps
 
Infos
Berichte von Veranstaltungen
Bauchhypnose bei CED
Weihnachtsstammtisch in Wien
40. Pouchtreffen in Untersiebenbrunn
Langer Tad des Darms
Ausflug der ÖMCCV OÖ
EYM Paris 27. – 30. Juli 2017
Jour Fixe
39. Pouchtreffen in Bad Hofgastein
1. Jour fixe 2017
Ausflug nach Schenkenfelden
19. Wiener Arzt-Patienten-Tagung
Wiener Weihnachtsstammtisch
1.Tiroler 3-Länder CED-Tag
Wirkmechanismen bei CED Medikamenten
38. Pouchtreffen in Untersiebenbrunn
30-Jahr-Feier Medizinisches Selbsthilfezentrum Wien „Martha Frühwirt“
Bericht Vorarlberg 1.9.2016
Wiener Stammrischrunde beim Heurigen
Jour Fixe, 22. Juni 2016
Langer Tag des Darms 2016
37. Pouchtreffen Bad Hofgastein
Selbsthilfe-InfoTag in Dornbirn, Vbg., Bericht und Bilder
ein Abend mit der Kunsttherapeutin Frau Bettina Schwarz
Weihnachtsstammtisch Wien 2015
36. Pouchtreffen Untersiebenbrunn
Ausflug ins Stodertal
River Trekking 2015
Stammtisch in Grinzing
Jour Fixe, 24.Juni 2015
35. Pouchtreffen in Bad Hofgastein 2015
Wiener Stammtischausflug
Treffen mit den Ärzten der Kinderklinik
17. WIENER ARZT-PATIENTEN-TAGUNG
Weihnachtsfeier Vorarlberg
Weihnachtstreffen Stammtisch Wien
34. Pouchtreffen in Untersiebenbrunn
CED-Welttag 2014
Rivertrekking 2014
Ausflug der Zweigstelle Oberösterreich
Im Salzburger Apotheker Kräutergarten
Stammtisch in Wien
33. Pouchtreffen in Bad Hofgastein
Rathausgalerie Innsbruck
Schneegestöber mit Rosa 2014
16. Wiener Arzt-Patienten-Tagung
Tag der Selbsthilfe 2013 in Wien
Arzt-Patienten-Tagung in Ried im Innkreis
Jugendtreffen 2013 in der Schweiz
32.Pouchtreffen in Bad Hofgastein
Bilder der APT 2013 in Vorarlberg
Stammtisch in Wien
Ausflug zum Schiederweiher
Erstes OÖ Rivertrecking 2013
Erlebnisbericht Treffen des AK Younsters (DCCV)
Pouchtreffen Untersiebenbrunn 2013
TIROLER CED-TAG - 15. November 2012
Vergabe des ÖMCCV.Forschungsförderungspreises 2012
30. Pouchtreffen in Untersiebenbrunn
Ausflug 2012 der Zweigstellen Oberösterreich und Salzburg
29. Pouchtreffen in Bad Hofgastein
Das Wunder Darm – durch Dick und Dünn
1. Gesprächskreis Weinviertel/Marchfeld
Kompass durchs Feuer
Schneegestöber März 2012
Archiv von Veranstaltungen
News
Forschungsberichte
Forschungsförderungspreis 2018 Einladung
Recht und Rechtssprüche
Pressespiegel
Beirat
Ambulanzsuche
Arztsuche
 
Kontaktmöglichkeiten
 
Links
 
Ausflug der Zweigstellen Oberösterreich und Salzburg zum

Schiederweiher in Hinterstoder

am 02.09.2012


Walter hatte wieder ein hervorragend geeignetes und wunderschönes Ausflugsziel ausgesucht. Der Priel und die Spitzmauer bedeckten sich in der Früh noch ein wenig mit den Wolken der Nacht, aber mit der Zeit zeigten sie ihre ganze Schönheit.

Der Weg war so gewählt, dass es keinerlei Beschwerlichkeiten gab und jeder leicht mitgehen konnte. Leider mussten einige ganz kurzfristig auf Grund gesundheitlicher Beschwerden (nonanet als CED-ler) absagen. Die gekommen waren hatten einen wunderschönen Tag vor sich.
Spitzmauer und Priel
Auf dem Weg zum Polsterstüberl ging es entlang der krummen Steyr durch den herrlich riechenden Wald.

Die Temperatur war ideal zum Wandern, es war nicht zu heiss und nicht zu kühl.

Walter schoss ein Bild der Wanderer von vorne.
auf dem Weg
Ich fotografierte das Ganze von hinten.

Wir waren sehr schnell beim Polsterstüberl, wo wir Mittags einkehren wollten. Es waren schon viele Tische reserviert, so dass wir auch einen Tisch für uns bestellten und noch einen kleine Spaziergang in Richtung des Prielschutzhauses machten.

Im Polsterstüberl war einiges los, auch war für eine Musikkapelle vorbereitet, die nachmittags aufspielte.
auf dem Weg
zum Priel? zum Priel

Die große Entscheidung, weiter zum Prielschutzhaus oder zurück zum Mittagessen?







Die Entscheidung ist gefallen:
Einkehr
Bei Speis und Trank kommen die Leut zusammen! 
Einkehr
Schiederweiher
Landschaftsjuwel Schiederweiher

mit dem Postkartenausblick auf die Bergriesen des Toten Gebirges. Wenn sich der Große Priel (2.514 m) und die Spitzmauer (2.446 m) im Wasser des Weihers spiegeln, entsteht das bekannteste Motiv der Region, das von vielen Künstlern seit Jahrhunderten in allen Stilrichtungen gemalt wurde und wird, das sich aber auch auf unzähligen privaten Fotos und natürlich auch in zahlreichen Werbeprospekten wieder findet.

Der Schiederweiher wurde 1897 bis 1902 von k. & k. Hofbaumeister Johann Schieder von Friedrich Eckbrecht Graf von Dürkheim-Montmartin errichtet.

Die Spitzmauer und der Priel zeigten sich unverhüllt in ihrer ganzen Pracht. Wir mussten auch hier eine Rast einlegen und den Anblick geniesen.    
am Weiher
Eine kurze Überlegung von Walter: Soll ich oder soll ich nicht - ins Wasser springen. Die Showeinlage des Ausfluges 2011 entfiel mit der Begründung: keine Badehose mit.

Aber hinunterschauen durften wir schon auf das herrlich frische Gebirgswasser.
Sprung oder kein Sprung?
Aufi oder nicht aufi? Aufi am Berg - nicht gehen, nur schauen.

Der Blick auf den mächtigen Hohen Priel mit dem Gipfelkreuz und die beeindruckende Spitzmauer ist gewaltig.

Walter hat zwei "Fachleute" beim Fachsimpeln  über Brennweite usw. beobachtet und abgelichtet
Ende
Danke, lieber Walter für die hervorragende Organisation und den schönen Ausflug, den wir noch beim Gasthaus Wilderermuseum mit Kaffee und Kuchen abgeschlossen haben.

Franz

nach oben


English version    Impressum      Sitemap      Kontakt      Letzte Aktualisierung: 10.06.2013 durch Franz Schiener