ÖMCCV HOME
Druckansicht Kleine Schriftart Mittlere Schriftart Grosse Schriftart   
Österreichische Morbus Crohn-Colitis Ulcerosa Vereinigung


Wir über uns
 
Krankheitsbilder CED
 
Termine
 
Tipps
 
Infos
Berichte von Veranstaltungen
Rathausgalerie Innsbruck
Schneegestöber mit Rosa 2014
16. Wiener Arzt-Patienten-Tagung
Tag der Selbsthilfe 2013 in Wien
Arzt-Patienten-Tagung in Ried im Innkreis
Jugendtreffen 2013 in der Schweiz
31.Pouchtreffen in Bad Hofgastein
Bilder der APT 2013 in Vorarlberg
Stammtisch in Wien
Ausflug zum Schiederweiher
Erstes OÖ Rivertrecking 2013
Erlebnisbericht Treffen des AK Younsters (DCCV)
Pouchtreffen Untersiebenbrunn 2013
TIROLER CED-TAG - 15. November 2012
Vergabe des ÖMCCV.Forschungsförderungspreises 2012
30. Pouchtreffen in Untersiebenbrunn
Ausflug 2012 der Zweigstellen Oberösterreich und Salzburg
29. Pouchtreffen in Bad Hofgastein
Das Wunder Darm – durch Dick und Dünn
1. Gesprächskreis Weinviertel/Marchfeld
Kompass durchs Feuer
Schneegestöber März 2012
Archiv von Veranstaltungen
News
Forschungsberichte
Forschungsförderungspreis 2014
Recht und Rechtssprüche
Pressespiegel
Beirat
Ambulanzsuche
Arztsuche
 
Kontaktmöglichkeiten
 
Links
 
Unser Gruppentreffen am 26.9.2008 in Oberwart

Ein Treffen der besonderen Art fand am Freitag, dem 26. Sept.2008 im Krankenhaus Oberwart/Konferenzraum, gemeinsam mit der burgenländischen Stomagruppe, geplant von Margit Kirnbauer (Obfrau der österr. ILCO) statt.
Veranstaltungstitel war: Fast Track-Chirurgie bei CED.
Obwohl Prim. Univ. Doz. Dr. Manfred Prager wegen einer schweren Grippe seinen Vortrag nicht halten konnte, referierte unsere Margit Kirnbauer (selbst Stoma-Betroffene) zum Thema: „CED- Neue Lebensqualität und Freiheit mit Stoma“. Zur Sprache kam, dass sich Frau Kirnbauer nicht nur als Anprechpartnerin für die Stoma-Betroffenen und deren Angehörige versteht, sondern auch als Bindeglied zwischen der Ärzteschaft, Stomatherapeut/Innen, Bandagisten und Versorgungsfirmen sieht. Gern hilft sie den Betroffenen über die Anfangsschwierigkeiten während dieser neuen Lebenssituation – dem Leben mit einem Stoma. Für ihre gelungene Präsentation von professionellstem Engagement für die Belange der Stoma- Versorgunsproblematik,
verwendete sie ihre persönlichen Photos, wo wir genau jeden Schritt der Pflegeversorgung mitverfolgen konnten. Auch die Vor - bzw.
Nachteile verschiedener Stomaplatten und Stomabeutel wurden uns genau erörtert.
Zu guter Letzt war ich selber positiv beeindruckt, als wir ein STOMA-PHOTO, operiert (von Prim. Doz. Prager) nach der „Fast-Track-Chirurgie“ präsentiert bekamen. Hier konnte man nur drei knopflochähnliche Stiche am Bauch bemerken. Frau Schrammel Tanja konnte nach fünf Wochen Krankenstand ihren Beruf (Vollzeitbeschäftigung) ausüben. Anschließend beantwortete sie im Rahmen der Diskussionsrunde unsere Fragen. An dieser Stelle ein besonderes DANKE an Frau Schrammel und Frau Kirnbauer, den es ist nicht selbstverständlich, dass jemand persönliche Photos zur Verfügung stellt.

Es gibt sicher viele unter den CED-Kranken die ein STOMA problemlos erleben und ich freue mich von ganzem Herzen mit Ihnen, denen die unangenehme Probleme mit ihrem Stoma haben, wünsche ich, dass sich alles zum Besten wende!

Fotos: Schrammel, Kirnbauer

Tanja Schrammel

Tanja Schrammel

Margit Kirnbauer, Thomas Wachter, Agnes Müller

Margit Kirnbauer, Thomas Wachter, Agnes Müller


English version    Impressum      Sitemap      Kontakt      Letzte Aktualisierung: 17.03.2009 durch Franz Schiener