ÖMCCV HOME
Druckansicht Kleine Schriftart Mittlere Schriftart Grosse Schriftart   
Österreichische Morbus Crohn-Colitis Ulcerosa Vereinigung


Wir über uns
 
Krankheitsbilder CED
 
Termine
 
Tipps
 
Infos
Berichte von Veranstaltungen
32. Pouchtreffen in Bad Hofgastein
Rathausgalerie Innsbruck
Schneegestöber mit Rosa 2014
16. Wiener Arzt-Patienten-Tagung
Tag der Selbsthilfe 2013 in Wien
Arzt-Patienten-Tagung in Ried im Innkreis
Jugendtreffen 2013 in der Schweiz
31.Pouchtreffen in Bad Hofgastein
Bilder der APT 2013 in Vorarlberg
Stammtisch in Wien
Ausflug zum Schiederweiher
Erstes OÖ Rivertrecking 2013
Erlebnisbericht Treffen des AK Younsters (DCCV)
Pouchtreffen Untersiebenbrunn 2013
TIROLER CED-TAG - 15. November 2012
Vergabe des ÖMCCV.Forschungsförderungspreises 2012
30. Pouchtreffen in Untersiebenbrunn
Ausflug 2012 der Zweigstellen Oberösterreich und Salzburg
29. Pouchtreffen in Bad Hofgastein
Das Wunder Darm – durch Dick und Dünn
1. Gesprächskreis Weinviertel/Marchfeld
Kompass durchs Feuer
Schneegestöber März 2012
Archiv von Veranstaltungen
News
Forschungsberichte
Forschungsförderungspreis 2014
Recht und Rechtssprüche
Pressespiegel
Beirat
Ambulanzsuche
Arztsuche
 
Kontaktmöglichkeiten
 
Links
 
3. Pouch – Schneegestöber in der Ramsau am Dachstein 7.– 9. März 2008

gemütlicher Plausch

gemütlicher Plausch

für eine größere Ansicht
klicken Sie auf das Bild

Es ist schon zu einem festen Programmpunkt geworden – das nun schon 3. Schneegestöber (ein Spaß - und Freizeitwochenende der Pouchgruppe)!
5 Personen mehr als die letzten Male waren mit von der Partie und das,
obwohl es bis in den Jänner noch sehr wackelig für einige Personen aussah.

Ganz besonders freuten wir uns alle mit Helga B., die nach vielen, vielen Komplikationen einer vorgesehenen Pouchaktivierung ein sehr, sehr schlechtes Jahr hinter sich ließ und schließlich Anfang Jänner nochmals eine große Operation über sich ergehen lassen musste – Sie strahlte, (wenn auch sehr schwach und abgemagert) und spazierte ganz schön flott und frohen Mutes durch den Schnee - da konnte Gerhard H. mit seinem schon langjährigem starken Bechterew Handicap (Morbus Bechterew – mögliche Begleiterkrankung bei CED) und einer zur Zeit gebrochenen Rippe nicht mithalten - und unsere unermüdliche Heidi (seit einigen Monaten wegen erneuter Fistelprobleme voll gestopft mit Cortison) – sie absolvierte die Schipisten, ob Rittisberg oder Planai, mit Eifer und Ausdauer, da greifen sich „gesunde“ Schifahrer schon lange auf die Oberschenkel!

Nach dem Eintrudeln Freitagmittag fast aller Teilnehmer (die Gindels tummelten sich schon auf der Planai) und dem kleinen Imbiss auf Einladung unseres Hotels wurden wir gleich aktiv, denn der Wettergott war uns gut gesonnen.
Der inzwischen schon ortskundige Ernst führte einen Teil durch Ramsau-Kulm und ich versuchte mich mit dem Rest auf dem Ramsauer Schiberg (Rittisberg) – ich kann nur sagen, wir fanden es herrlich!
Nach dem Schließen der Lifte trafen wir uns ALLE in der dortigen Hütte und stießen auf unser freudiges „Zusammensein“ an.
Schlittenfahrt im Wald
Schihaserln

Schihaserl

für eine größere Ansicht
klicken Sie auf das Bild
Nachdem ich nun auch erst letzte Weihnachten seit 14 Jahren erstmals wieder auf Schiern stand und auch sonst außer einer kurzen „Lauf“periode keinen Sport betrieb, kann ich Euch gar nicht sagen, wie stolz mich das macht und wie viel neue Lebensenergie mir dieses Gefühl etwas zu unternehmen, draußen zu sein, auf einem Berg, dieses Panorama zu sehen und und und……..gebracht hat - trotz der Angst vor den Toiletten auf den Schihütten, man muss sich halt auch da wieder in den A… treten, (bei mir war es meine Schwester) ausprobieren und wieder lernen einteilen!

Abendgebet
Spaziergang in Schladming

Spaziergang in Schladming

für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild
Schlittenfahrt in der Ramsau

Schlittenfahrt in der Ramsau

für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild
Der beste Kaiserschmarrn

Der beste Kaiserschmarrn wo gibt

für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild
Silberne Hochzeiter
Samstagfrüh wusste der Himmel nicht so recht, ob es schneien oder regnen sollte – so entschieden wir uns, einen Schladminger Stadtbummel zu machen und uns die Planai von unten anzusehen (den berühmten Schladminger Nacht-Slalomhang).
Die meisten wünschen sich, da einmal selber runter zu „rutschen“!
Am frühen Nachmittag traten wir dann schon unsere fixe „Pferdeschlittenfahrt zur Halseralm“ mit unserem auch fixen Kutscher Hans an, der dieses mal auch seinen Sohn Harald „einspannte“ mit einem 2.Schlitten, da ja die Anzahl der Teilnehmer erheblich gestiegen war.
Man stelle fest, dass der Kaiserschmarrn nur da soooooooo gut schmeckt und auch nur da die Wirkung des Honigschnapses gerechtfertigt ist – zu diesem Resümee kam auch eine unserer neuen Teilnehmer - Stomaschwester i. P. Erika (eine auf keinen Fall Schnapstrinkerin).
Am Abend, alle nur nach Wasser lächzend, veranstalteten wir eine kleine Fragestunde über die Ehe, zum 25-jährigen Hochzeitstag von Gitti und Gerhard H. Sie bestanden eigentlich beide mit Bravour und erhielten Notpflaster und Pfefferminzdragees der Fa. Aesca. (Der Sekt steht noch aus).
Sonntag zur Abreise, strahlte die Sonne vor Glück – das wollten Heidi, Ehemann Franz und ich noch nutzen, so nahmen wir Kurs auf die Planai, wo wir noch einen schönen Schi- Vormittag verbrachten – bis zur ersten Pause, danach war zumindest „mein“ Energiepuffer leer!
Lustig wars
Zu guter Letzt kann ich sagen, es war ein schönes harmonisches Wochenende mit viel Aktivitäten, viel Lachen, aber auch mit ernsten persönlichen Gesprächen, (die auch ihre interessierten Zuhörer fanden) und - es zeigte sich auch, dass nicht unbedingt nur ganz enge „mitbetroffene“ Familienmitglieder sich in unserer Gruppe aufgenommen fühlen, sondern auch Schwager und Schwägerin, wie auch nur im weitesten Sinn Mitbetroffene, z.B. Stomaschwestern und vielleicht - wenn unsere den Pouchtreffen immer mit medizinischem Rat zur Seite stehenden Ärzte einmal „in Pension“ gehen – auch diese!

Für nächstes Jahr ist schon ein „Schnupper- Einsteigerkurs im Langlaufen“ geplant – also bis zum nächsten Schneegestöber in der Ramsau – aber davor noch bis zu den nächsten Pouchtreffen im Mai und im Herbst.

Rosa Stocker
Um weitere Bilder zu sehen klicken Sie hier!

Weiterführende Informationen zum 'Thema Pouch und Berichte von Veranstaltungen der Pouchgruppe:

Pouchgruppe der ÖMCCV

nach oben


English version    Impressum      Sitemap      Kontakt      Letzte Aktualisierung: 08.05.2008 durch Franz Schiener